Animelivestream Review – Winterseason 2014 #3

Review-livestream2

Nach unerwarteter, einwöchiger Pause kehrt der Animelivestream mit der Winterseason #3 (28.01.2014) zurück. Moderiert wird das Ganze wie immer vom NanaOne-Propaganda-Team. Im heutigen Stream haben wir nicht nur einen deutschen Fansub und dem dt. Sub von Chrunchyroll, sondern auch eine Besonderheit in Sachen Dub. Der Anime „Space Dandy“ wird mit englischem Dub gezeigt, ansonsten sind die restlichen Subs in englischer Sprache. Streambeginn steht mit 20:30 Uhr in der News, aber wir kennen ja NanaOne Animelivestreams, es ist NIE so wie man es ankündigt und plant.
An dieser Stelle kommen wir zu den fünf Anime die im Vote waren und was daraus wurde:

  • Witch Craft Works (engl. Sub von FFF) (44%, 82 Votes)
  • Pupa (engl. Sub von Vivid) (39%, 72 Votes)
  • Toaru Hikuushi e no Koiuta (dt. Sub von Taiyo) (34%, 64 Votes)
  • Z/X Ignition (dt. Sub von Crunchyroll) (29%, 54 Votes)
  • Space Dandy (engl. Dub von adult swim) (26%, 49 Votes)

Total Voters: 187

Einleitung:
Muetsch erzählt von seiner Vorliebe fürs Bassspielen.
Weitere Informationen über Boko no Pico und dem Pokémonligatag.
Randomgesabbel über das Leben der Moderatoren.
Nintendo goes retardet – http://www.officialnintendomagazine.co.uk/56737/blog/senran-kagura-burst-is-damaging-the-industry-heres-how-to-stop-it/
Blacky berichtet über die finsteren Seiten von Frankfurt am Main.
__________

Animepart #1

Witch Craft Works
Studio: J.C. STAFF
Season: Winter
Sub by: Shinigami-Neko-Subs.eu oder Rirakkusu-subs.org

Trailer:

Zum Anime:
Da ich ein J.C. Staff Fan bin, hatte ich große Erwartungen an den Anime. Etwas GROßES wurde mir auch geboten. Also die Oberweite des Mainchar-mädchen. Die animationen und der Soundtrack waren gut und auch die Story war interessant. Selbst das CGI, was verwendet wurde um die Gegner dazustellen hat sich ganz gut in das Gesamtbild integriert. Im Anime geht es um Magie, um einen Jungen der vom Mainchar-mädchen mit Prinzessin angesprochen wird. Es tauchen viele Häschen auf und kämpfen gegen den Jungen bzw gegen das Mädchen. Sie (das Mädchen) ist eine Art Hexe und Phönix, sie beherrscht somit das Feuer und kann damit ihre „Prinzessin“ vor Unheil schützen. Im Kampf gegen die Feindliche Fraktion wird sie von Schwertern aufgespießt, aber weder stirbt sie noch scheint es ihr weh zu tun. Aber nicht nur die Hasen kämpfen gegen den Jungen, sondern auch die komplette Schule hat etwas gegen ihn, weil er es doch aus deren sicht wagt, mit dem Phönix-mädchen zu reden und zu interagieren. Am Ende der Folge taucht dann die Anführerin der Hasenarmee in der Schule auf und kommt in die selbe Klasse von Phönix-mädchen und Prinzessin-junge. Neben ihr gesellen sich noch ein paar andere neue Schüler hinzu.
Ich nehme an, dass dies neue Feinde/Freunde oder so ähnlich werden.
Achso – die erste Episode ist ziemlich Random und ich habe noch keinen Plan um was es nun genau geht, aber ich werde es versuchen herauszufinden in Form von – ich schau den Anime definitv weiter-.

Bewertung:
Meine: 8 von 10
MAL: 7.371 bei 5125 Bewertungen
Community: 6,24 bei 63 Bewertungen
Blacky: 3 von 10
Gebbi: 4 von 10
Muetsch: 3 von 10

__________

Animepart #2

Pupa
Studio: Studio DEEN
Season: Winter
Lizenziert by NipponART.de

Trailer:

Zum Anime:
Der Anime kann nicht überzeugen. Die Animationen wirken recht seltsam bzw der Zeichenstiel ist sehr seltsam, die Charaktere sind noch ganz ansehnlich aber der Rest wirkt wie von einer Amateurzeichengruppe. Der Anime selbst versucht in knapp 3 Minuten eine Geschichte zu erzählen, was leider komplett in die Hose geht. Unter anderem durch die Zensierung in der TV Fassung und dann auch noch, weil die Basis eigentlich ein FULLAnime war/ist (21min). die Story wird also zerhexelt und in 3 Minuten Happen uns präsentiert. Es geht um ein Geschwisterpaar, welches von den Eltern scheinbar mies behandelt wurde. Als Oberschüler trifft das Mädchen auf eine Frau in schwarz, die ihr rät sich von roten Schmetterlingen fern zu halten. ABER dies wäre ja langweilig und es kommt wie es kommen musste. Das Mädchen trifft auf rote Schmetterlinge, ein Hund fällt aus einem Gebüsch und ZENSUR – Monster – Zensur, seltsame Geräusche und Ende.
Wer dieses Spektakel verfolgen will, der muss sich an Nipponart wenden und von dort aus den Simulcast suchen. Aus meiner Sicht – der Anime ist schlecht und hier klappt Horror in 5min und übergreifender Story einfach nicht. Aber das OP und Ending waren zumindest annehmbar.

Bewertung:
Meine: 0 von 10
MAL: 5.251 bei 4538 Bewertungen
Community: 2,39 bei 54 Bewertungen (Platz gut gemacht, Platz 7 in der Flop 10)
Blacky: 1 von 10
Gebbi: 2 von 10
Muetsch: 2 von 10

__________

Animepart #3

Toaru Hikuushi e no Koiuta
Studio: TMS Entertaiment
Season: Winter
Sub by: Taiyo-subs

Trailer:

Und weil ich gerade was Lustiges gefunden habe bei YT – hier noch das OP:

(Hab ich neben bei nicht gemacht, der Videoersteller hat einfach unser Wall dafür verwendet xD)

Zum Anime:
Der Anime wirkt interessant. Vor allem, weil er auf einem Kinofilm basiert und als Prequal dient. Ich bin vom Setting nicht sonderlich begeistert, weil ich mich nicht für flugzeuge, Krieg usw interessiere. Jedenfalls in diesem Fantasy/Krieg Genre nicht. Als zweites missfällt mir das CGI. Das Studio ist ja unter anderem durch Detektive Conan bekannt und wenn man sich die heutigen folgen anschaut und mit den alten vergleicht, fällt das schlechte CGI immer deutlicher ins Auge. Bei diesem Anime hier wurde zwar besser an der Harmonie gearbeitet, aber es sticht dennoch für mich zu sehr heraus. Die erste Hälfte dreht es sich bei der Episode 1 um den Eintritt in eine Flugschule, die auf einer Fliegenden Insel ist. Dort lernen wir auch Hauptcharaker-kun und Hauptcharakter-chan kennen. In der zweiten Hälfte kommt der interessante Part für mich, also dort geht es um Romance. Die Handhabung ist zwar ziemlich platt und vor allem eskaliert das ganze sehr schnell, dennoch hat mich das mehr angesprochen. Bin somit gespannt, wie es weiter geht.

Bewertung:
Meine: 5 von 10
MAL: 7.351 bei 3056 Bewertungen
Community: 6,68 bei 53 Bewertungen
Blacky: 8 von 10
Gebbi: 7 von 10
Muetsch: 7 von 10

__________

Animepart #4

Z/X Ignition
Studio: Telecom Animation Film
Season: Winter
Sub by: Keine deutsche Gruppe bekannt.

Trailer:

Zum Anime:
Randomness goes Random – so könnte man die erste Episode wohl am treffendsten beschreiben. Es geht knall auf Fall hart Richtung Braindeath. Man wird quasi mit Charakteren bombardiert und wenn man denkt, jetzt hab ich alle kennen gelernt, taucht einfach eine Randomsequenz auf mit neuen Charakteren die von anderen Charakteren sprechen. Meine erste Annahme, dass es sich um ein YGO-RipOFF handeln wird, wurde nicht bestätigt. Es kommt eher wie ein Crossover von YGO, Digimon, Pokémon und äh… würfelt selbst. Es kämpfen mehrere Fraktionen mit Wesen aus diversen Welten, die man mit einer „Karte“ Fangen kann (Pokémon) gegeneinander. Es scheint um die Vorherrschaft um ein Land zu gehen. Der Mainchar bekommt in der Folge natürlich nicht seine Karte auf die Weise, wie sie alle anderen bekommen haben – sondern von einem mysteriösen Priestermädchen.
Was noch auffällt, die Episode läuft scheinbar Rückwerts, also es beginnt mit dem 31.12. und endet mit dem 24.12. – sehr seltsam. Vom Soundtrack hat die Folge mich aber mitreißen können. Aber sonst war es zuviel auf einmal und alles schon irgendwie, irgendwann, irgendwo einmal da gewesen.

Bewertung:
Meine: 6 von 10
MAL: 6.67 bei 1707 Bewertungen
Community: 4,27 bei 41 Bewertungen
Blacky: 2 von 10
Gebbi: 2 von 10
Muetsch: 1 von 10

__________

Animepart #5

Space Dandy
Studio: Bones
Season: Winter
Liezenziert by Kazé und als Simulcast bei Anime-on-Demand

Episode 1 -JP Ton, Ger Sub by Kazé:

Zum Anime:
Wenn Japaner versuchen amerikanisch zu sein, dann kommt so ein Anime heraus. Ich weiß nicht wie die JP-Synchro sich anhört, aber ist mir auch recht egal, denn mit der US-Synchro konnte ich gut leben. Der Anime selbst mit der ersten episode war ziemlich abgedreht und verwendete in der ersten hälfte krampfhaft den -Brüste gnihihi, Hintern muhahah- Humor. So vereinzelnd und gut platziert, würde ein Gag VLT. Zünden. Aber fast 10 Minuten nur das eine Thema… nope. Die zweite hälfte bot dann schon ein wenig mehr. Also mehr von der durchgeknallten Welt von Space Dandy und seinem „Auftrag“. Er will noch nie entdeckte Aliens finden und sie sammeln – also erforschen. Dabei reist er halt durch all und besucht fremde Planeten. Seine Technik ist von Anno schieß mich Tod, da kann es schon einmal eine halbe Stunde dauern, bis man gebeamt wird. Nachdem Beamvorgang beginnt der Actionlastigeteil der Episode mit ein paar eingestreuten Gags. Dandy landet mit seinem neuen Freund auf einem Planeten, auf dem lauter unbekannte Aliens leben und nun droht er von ihnen gefressen zu werden.
Ob und wie er es schafft zu entkommen verrae ich nicht – schaut euch das Ganze selbst an auf Kazé bzw. Video-on-Demand. Folge 1 ist Free.

Bewertung:
Meine: 4 von 10
MAL: 7.491 bei 4916
Community: 6,11 bei 36 Bewertungen
Blacky: 7 von 10
Gebbi: 4 von 10
Muetsch: 3 von 10

__________

An dieser Stelle schließen wir die 3. Ausgabe des Animestreams zur Winterseason 2013/2014. Die Aftershowparty startet danach im NanaOne TS: brb.re:9992.

Fazit:
Die Podcastaufzeichnungen und auch einige Gespräche wirkten diesmal ein wenig, als wären die Moderatoren auf irgendetwas druf gewesen aber zum großteil war es amüsant. Die Animeauswahlt war gut und abwechslungsreich, die Anime selbst waren eher durchwachsen. Irgendwann zog sich es aber, weiß nicht ab wann. Jedenfalls dachte ich nach dem Flugzeug Battle Anim, dass wir durch sind und war auch total müde. Dann kam aber noch Space Dandy und da war ich wieder wach. Scheinbar stehen die Japaner derzeitig auf grelle Farben.
Bin schon jetzt gespannt, was beim nächsten Stream gezeigt wird.

Falls Justin.tv dem Stream in den Tiefen seiner/ihrer Datenbank ein zu Hause gibt, kann man ihn –HIER– nachsehen.
Es kann aber auch unter Umständen passieren, dass der Stream abhanden gekommen ist oder ähnliches. Dann bleibt nur noch die dazugehörige Podcastaufzeichnung zum Nachhören.

Zu den Animeserien gibt es noch Infos wie Seiyuus usw. –HIER
Und unser letzter Podcast mit der Fansubgruppenvorstellung -Subarashi-subs.net-.

mata ne :3

Advertisements

Über Shinji_NOIR

Skype: dj-anime@web.de | www.Peachcake.de | www.Anihabara.de | https://soundcloud.com/shinjinoir | http://www.last.fm/de/user/Shinji_NOlR
Dieser Beitrag wurde unter AnimeLiveStream abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s