Animelivestream Review – Springseason 2014 #2

Review-livestream2

Willkommen zur 2. Ausgabe des NanaOne Animelivestreams -Springseason 2014-. Heute mit den Moderatoren Blacky, Gebbi und Muetsch (wer HÄTTE es gedacht 😉 ) , bei erstgenannter Person gibt es dieses Mal aber kein stimmlichen Text. Blacky hat sich nämlich entschlossen, heute einfach mal Nichts zu sagen und Gebbi für sich reden zu lassen.

Im Stream sind wieder 5 Anime und alle im englischen Sub, davon sind 4 Full-Anime und ein 10-min Anime.
Hier nun das Vote-Ergebnis:

  • Atelier Escha & Logy (engl. Sub von Underwater) (41%, 58 Votes)
  • Hitsugi no Chaika (engl. Sub von Anime-Koi) (41%, 58 Votes)
  • Seikoku no Dragonar (engl. Sub von FFF) (40%, 57 Votes)
  • Knights of Sidonia (engl. Sub von Underwater) (39%, 55 Votes)
  • Nandaka Velonica (engl. Sub von naisho) (14%, 20 Votes)

Total Voters: 141

Einleitung/News:
Infos zu den Releases bei NanaOne und was AL damit anstellt.
Es gibt ein neues Community Video:

Ersatzprojekt für entfallene Projekte aka Lizenzierte.

________________

Animepart #1

Hitsugi no Chaika (Die SargPrinzessin)
Studio: Bones
Start: 11.04.2014 (BS11)
Lizenziert by NipponART.de inclu. Simulcast.

Trailer:

Zum Anime:
Das Opening gefällt mir schon mal gut und die Animationen und das Charadesign sind ebenfalls ansehnlich. Die Augenbrauen vom Maincharmädchen sind ein wenig merkwürdig, aber das stört nicht sonderlich. Hier im Anime geht es um einen Jungen, der im Wald scheinbar auf der Jagd ist. Plötzlich taucht ein Mädchen aus den Gebüschen auf und trägt dabei einen Sarg auf dem Rücken. Die Unterhaltung, die darauf folgt ist im Prinzip einsilbig aka Ein-Wort-Satz. In der weiteren Folge taucht dann ein Einhorn auf, welches das Mädchen und den Jungen angreift. Der Junge fängt auf einmal an zu leuchten und erhält eine rötliche Aura. Das Mädchen hingegen packt eine riesen Kanone aus ihrem Sarg aus und damit besiegen sie das Einhorn. Das ist in etwa der erste Teil der Folge 1, später bekommen wir noch ein „Schloss“ zu sehen in dem ein „wertvoller“ Gegenstand aufbewahrt wird, den das Mädchen und der Junge scheinbar erbeuten sollen. Die Schwester des Jungen schließt sich dem Team mit an und auf geht die „Schatzsuche“.
Wie es weiter geht und was sonst noch passiert ist könnt ihr im Manga nachlesen, der unter EMA erscheint oder ihr schaut euch den Simulcast bei Nipponart (Clipfish) an.

Bewertung:
Meine: 8 von 10
MAL: 7.40 von 10 bei 2772 Bewertungen
Community: 6,14 von 10 bei 56 Bewertungen
Gebbi: 6 von 10
Muetsch: 5 von 10
Blacky: 6 von 10

_______________

Animepart #2

Escha & Logy no Atelier: Tasogare no Sora no Renkinjutsushi
Studio: Studio Gokumi
Start: 13.04.2014 (BS-NTV “Laut Gebbi: Beste BS-Sender wo gibt”)
Sub by: Peachcake.de

Trailer:

Zum Anime:
Das Opening ist sehr gut, es klingt niedlich und dazu auch noch Rockelemente. Animation und Charadesign sind ebenfalls gut. Die weiblichen Charaktere haben eine gute Proportion bekommen, also nichts überschwänglich große Oppais. Storytechnisch wird einfach das spiel großteils als Anime wieder gegeben wie Quests erfüllen, Dinge zusammen suchen oder mit „NPCs“ reden um Informationen zu sammeln. Alles in allem ist der Anime daher recht gut gelungen – zumindest Episode 1 – und sollte Spielern, Fans und auch Außenstehende überzeugen. Man hätte eventuell etwas mehr Detailreichtum einbringen können, aber es fällt hier nicht allzu sehr negativ auf. Die Erste Episode beinhaltet, wie so viele „erste Episode“ das Characktereinführen. Wir lernen das Mainchar-mädchen als erstes kennen und zwar als niedliches Kind. Sie wird von einer Art Puppe mit Aufziehknopf am Kopf betreut. Also eventuell Androied oder so etwas in der Art. Nach einem Break ist sie 15 und immer noch niedlich, sie beherrscht die Alchemie, oder sie lernt sie im Moment und darum geht es auch im anime und wahrscheinlich auch im Spiel. Im Verlauf der Episode trifft sie auf einen jungen Mann, durch bestimmte Gegebenheiten müssen sie gemeinsam auf die Suche nach bestimmten Gegenständen gehen um eine Windmühle zu reparieren.
Ob es ihnen gelingt, dass werdet ihr wieder alleine herausfinden müssen und zwar, wenn ihr euch den Sub bei Peachcake.de ansehen geht.
Bewertung:
Meine: 6 von 10
MAL: 7.071 von 10 bei 1184 Bewertungen
Community: 5,57 von 10 bei 51 Bewertung
Gebbi: 4 von 10
Muetsch: 5 von 10
Blacky: 3 von 10

_______________

Animepart #3

Seikoku no Dragonar
Studio: C-Station
Start: 10.04.2014 (BS11)
Sub by: Peachcake.de

Trailer/OP:

Zum Anime:
Ich habe den Anime zu Anfang gefeiert, weil Loli und Magie und so weiter. Jah- und dann kam der komplette Trailer und ich war weniger begeistert. Nun habe ich Folge 1 gesehen und bin, wie man an meiner Bewertung sieht, doch schon recht abgeneigt. Im Anime haben 90% aller weiblichen Charas RIESEN Oppais. Also nicht nur ein wenig übertrieben große – NEIN überdimensional und … ok zurück zum Anime. Also im anime geht es um einen Jungen, der an einer Drachensacademi studiert. Was Studiert wird, das konnte ich jetzt nicht direkt feststellen, da es kurze Zeit später um ein Drachenrennenfestival ging. Der Junge hat sich in der Mitte der Folge mit einem blonden, ziemlich überkandideltes Mädchen verscherzt, weil er sie aus versehen angerempelt hat. Das Mädchen, nett wie sie nun mal ist, geht ihm verbal an die Nieren. Es kommt zu einem Duell zwischen ihr und ihm beim Drachenrennen. Zeitweilen, wenn der Junge schläft, träumt er von einer Frau die sich Navi nennt und sie flüstert ihm, dass sie zu ihm gehöre und nur noch nicht geboren wurde. Da ein Traum von solcher Aussagekraft und weil die Welt voller Magie usw ist, ist es auch nicht verwunderlich, dass in der Episode dann ein Bruch entsteht und plötzlich ein super niedliches Loli, welches nackt ist auftaucht.
Wer, warum und überhaupt … das erfahrt ihr, wenn ihr euch die Episode noch einmal anschaut oder einfach den kompletten Anime oder den Manga euch besorgt. Vorzugsweise empfehle ich einfach mal den Peachcake Sub, sobald er fertig ist. Ich für meinen Teil bin leider nicht so vom Setting überzeugt, aber Levi hat mir schon gesagt, dass episode 2 besser wird. Die 2. Episode wird daher noch gesehen und dann entschieden ob Ja oder NOPE.

Bewertung:
Meine: 5 von 10
MAL: 7.151 von 10 bei 2857 Bewertungen
Community: 5,06 von 10 bei 46 Bewertungen
Gebbi: 3 von 10
Muetsch: 6 von 10
Blacky: 5 von 10

_______________

Animepart #4

Sidonia no Kishi
Studio: Polygon Pictures
Start: 11.04.2014 (TBS)
Sub by: Taiyo-subs.de

Trailer:

OP

Zum Anime:
Das Opening habe ich ja total gefeiert, weil ich ein “Angela”-Fanboy bin. Ich liebe ihre Musk und dachte „Wuhuu – wie geil, OP von Angela, Animu wird beschde wo gibt.“
Dann die ersten Bilder und mein erster Gedanke “OH MEIN GHOTT KOMPLETT CGI – mach es WEG!”. Das war aber verfrüht, ich bin ja bekanntlich kein Freund vom schlechten CGI, Allgemein bin ich ziemlich allergisch, was CGI angeht, aber man soll ja erstmal weiter sehen. Und es lohnt sich, vor allem, weil der Manga ja so gelobt wird. Bei diesem Mecha-Anime geht es um einen Jungen. Er scheint in ärmlichen Verhältnissen zu leben und hat daher kein Geld um sich etwas zu Essen zu besorgen. In der ersten Episode bricht er daher in eine Reisfabrik ein und wird dabei leider erwischt. Bei der Flucht verletzt er sich und dürfte theoretisch eigentlich nicht mehr leben, was er aber doch tut. In einem Krankenhaus erwacht er wieder und als er realisiert wo er ist, beginnt eine neue Flucht. Dabei wird er von einem Mann niedergeschlagen, später erwacht er dann in einem abgelegenen Teil dieser Kolonie (danke an MetalFire für die Erklärung – Die Leute leben auf einem alten Schiff, das zu einer Menschen-Kolonie umgebaut wurde und es nennt sich Sidonia-). Er bekommt zu Essen und lernt einige Leute kennen. Kurz darauf wird er von einer Frau in den Arm genommen die ihn bittet, Pilot zu werden. Hier kommt dann ein Break, der Junge landet in einer Art Schule und trifft auf viele weitere Schüler, Schülerinnen und auch auf ein neues „Geschlecht“. Seine „Freundin“, die ihn seit seiner 2. Flucht begleitet, ist ebenfalls ein „Multigender“ (sie kann sich -wenn ich das richtig verstanden habe- das Geschlecht aussuchen). Kurz vor ende der ersten Episode wird es Ernst, ein Einsatz wird geplant und der Junge muss mit einem Mecha ausrücken. Beim Einsatz wird festgestellt, dass die feindliche, außerirdische Rasse wieder angreift.
Wie es da weiter geht und was noch so passiert ist, dass könnt ihr entweder im Manga verfolgen oder ihr schaut euch den Anime weiter an.

Bewertung:
Meine: 5 von 10
MAL: 7.171 von 10 bei 1468 Bewertungen
Community: 4,07 von 10 bei 45 Bewertungen
Gebbi: 4 von 10
Muetsch: 2 von 10
Blacky: 9 von 10

_______________

Animepart #5

Nandaka Velonica
Studio: Cyclone Graphics
Start: 10.03.2014
Sub by: Keine deutsche Subgruppe bekannt.

Trailer/OP:

Zum Anime:
Es ist ein Kinder-Anime in Japan für Grundschüler konzipiert. Es geht um ein kleines Alienmädchen, welches von ihrem Vater auf die Erde geschickt wird. Sie stellt fest, dass die Erdlinge ja total hinterm Mond leben (also Autos und so weiter voll untechnisiert). Sie trifft dann auf einen kleinen Jungen, den sie für den Führer der Menschen ansieht und bekommt von ihm eine Krokette (oder so).
Fazit der ersten Episode – Erde ist Doof, aber hat super Essen.

Bewertung:
Meine: 3 von 10
MAL: 6.281 von 10 bei 154 Bewertungen
Community: 4,00 von 10 bei 33 Bewertungen
Gebbi: 3 von 10
Muetsch: 3 von 10
Blacky: 1 von 10

_______________

An dieser Stelle schließen wir die Ausgabe #2 der Springseason 2014 und mal schauen was uns bei der nächsten Ausgabe erwartet.

Da Justin.tv wie immer Geld extra verlangt, um den Stream zu speichern und U-stream scheinbar auch nicht saved, bleibt euch nur noch die Möglichkeit die Podcasts dazu herunter zu laden oder online zu hören – also wenn se dann oben sind. 😉 –
Podcast Archiv

Fazit:
Wieder einmal haben wir einen interessanten und lustigen Streamabend erleben dürfen. Blacky hat dieses Mal krank gefeiert und durfte promt die Quittung kassieren. Also – er konnte sich bis jetzt nicht gegen die doch sehr umfangreich beantwortete Frage „Ist Blacky schwul?“ äußern. Seine netten Kollegen hingegen haben dies für ihn übernommen und gaben ein klares und unmissverständliches „Ja – ist er.“ zum Besten. Random-chan hat heute wieder sehr gute Arbeit abgeliefert, die Anime waren alle recht unterhaltsam, wobei der CGI-Anime erst auf dem zweiten Blick anspricht (liegt bei mir leider daran, dass ich einfach Probleme damit habe, den doofen ENG-Subs zu folgen. Ich komm in der Regel halt von Arbeit und es is sau anstrengend Review und Anime und Chat usw., aber ich bin ja flexibel und schau später noch einmal rein.).
Ein arger Kritikpunkt geht an Justin und U-Stream (bitte hier böse Kraftsprache einfügen) kommt endlich in der Zukunft an und passt eure bescheidene Internetverbindung an, kann doch nicht angehen, dass ihr die ganze Zeit am laggen und buffern seid. Ansonsten war der Stream wieder ausgewogen und sehr unterhaltend und besonder Informativ, durch die paar kleinen Fragerunden die Muetsch gekonnt inszeniert hat. Gut, es wurde gesagt, dass er es Probleme mit dem Mic. gab oder mal kurz AFK. Aber ich glaube, er wollte einfach der Community mehr Fragezeit schenken.

 

_______________

Ihr könnt zu den meisten Anime aus der Season auch noch in der Preview von Unimatrix107 einiges nachlesen, wie z.Bsp.: Seiyuus, worauf der Anime basiert und ähnliches.
Unimatrix107 Vol.15 -ASP: Spring 2014-
NEWS zum neuen Podcast Vol. 16 (17.04) und Animestream am Samstag mit Voting.

 

Advertisements

Über Shinji_NOIR

Skype: dj-anime@web.de | www.Peachcake.de | www.Anihabara.de | https://soundcloud.com/shinjinoir | http://www.last.fm/de/user/Shinji_NOlR
Dieser Beitrag wurde unter AnimeLiveStream abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Animelivestream Review – Springseason 2014 #2

  1. Kame schreibt:

    Die Sargprinzessin hat mich als Manga tangiert, scheiterte aber dann doch an EMA’s nachträglicher Preiserhöhung. Ob die Idee mit Sarg und Kanone von „Django“ geklaut ist? ^^;

    Zu „no Atlier“ gibt es einen Anime? Man Leute: Ich höre wirklich nur SEHR GEDÄMPFTE Wertungen für die gesamte Spielereihe (zu unhandlich, zu undynamisch etc.) und dazu kommt dann ein Anime? Mei mei mei…. Spiele-Animisierungen sind immer mit Vorsicht wahrzunhemen.

    Dragonar klingt wirklich stark nach Fantasy-Ecchi Fanservice, würde mich auch nicht ansprechen.

    Knights of Sidonia klingt ganz interessant, aber CGI meh… wobei ich eine 5 Punkte wertung einer 10 Punkte Wertung vorziehen würde 😉

    Nandaka Velonica klingt natürlich am besten, Krokette, must See XD

    Schöner Bericht

    • Shinji_NOIR schreibt:

      Die Bewertung ist vom NanaOne übernommen und wird auch so beibehalten, denn wir brauchen viel Spielraum, einige Anime sind leider kompletter Crap, wo man mit 0 wertet. Andere sind over the top 10 von 10. Und dann halt die ganzen misch Dinger mit naja – ja gut.

  2. hotarukiryu schreibt:

    Ich hatte mich sehr auf die aktuelle Season gefreut. Ehrlich. Nun ist es leider so, dass ich doch nur 5 Serien schaue. Yu-Gi-Oh! ARC-V ist der Reinfall schlecht hin, ich könnt kotzen, was man aus YGO! Franchise macht. Wird noch paar Folgen geschaut aber dann auch geleugnet, da ich den Vorgänger ZEXAL auch nicht mochte. Selbst GX ist besser als ARC-V und Zexal zusammen. Für mich ist ab 5D’s Schluss. Ansonsten schau ich Brunhildr. Klar, ich lese ja auch den Manga. Wurde bisher sehr nah am Manga gehalten, man macht genau das Richtig, was man bei Elfen Lied damals so verkackt hat. Ob man die Handlung allerdings groß ausrollen kann, wird das nächste sein, da der Manga noch läuft. Dimbula wird mich vielleicht verstehen, was das angeht. Außerdem schaue ich auch die 2. Season Love Live. Nach Shima’s Worten ist selbst das CGI etwas besser geworden. Wundert mich, der Arme Kerl kotzt sonst bei sowas immer. Sonst schau ich nur ein paar Titel. Aber keinen der oben genannten …

    Einen schönen KyoAni Anime gibt es ja diese Season nicht, weil Tamako Movie. Zumal die 2. Season Chuuni echt schwach war … ich hoffe da auch nächste Season auf was gutes. Aber Free! 2 … na ja xD. Schauen wir mal ^^. Wann kommt den eigentlich mal wieder ein Manga Cast? Wieder zusammen mit dem Anime Release? Wäre nämlich mal wieder für einen reinen Manga Cast ^^.

    • Shinji_NOIR schreibt:

      Das format nennt sich Manga&Anime Release Cast und das kommt jetzt in etwa alle 3 Monate also in etwa so wie die neuen Seasons anlaufen, der nächste ist für Juli-August angesetzt.
      Der Podcast wird auch nicht mehr auf 14-Tage laufen sondern im schnitt alle 3 Wochen kommen, grad wie ich Zeit habe, da die Vorbereitungen teilweise einfach arg viel Zeit kosten und ich meine anderen Projekte nicht aufgeben will und bissel anderes machen mag. ^__^
      Ich denke meine beiden Co-Mods sind mit dem tournus auch zufrieden, da die beiden ja mitarbeiten mit Infos und Script schreiben.

      • hotarukiryu schreibt:

        Hm, okay. Aber alle 3 Wochen ist ja auch in Ordnung. Ich bin ja aktuell auch im Stress, viele laufende Scanlations und ein fauler Co-Leader der im übersetzen sehr faul ist. Somit stocken wir auch ein wenig, aber ich versuche momentan wieder Rythmus reinzubringen. Da bin ich echt froh, dass ich Leute wie Taraah und Anna habe. Unser Cast wird auch noch dauern, hatten ja auch was vor. Fansub betreiben wir nur nebenbei, und dann auch nur hauptsächlich ich und Shima. Ich bin echt noch angefressen, das ich keine RAW’s zu den HenNeko Specials kriege … Meh. Aber ihr macht eure Sachen schon, da bin ich mir sicher.

      • Shinji_NOIR schreibt:

        Wenn der Streamabend gut läuft, machen wir das öfter und werden auch andere Gruppen für Subs einplanen – aber da wird um erlaubnis dann gebeten. Vorrangig bleibt aber vorerst PCS und SuS, weil die beiden Co-Mods von da sind xD
        Vlt ham wir auch ma Gast dabei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s