Star Trek Picard – E03 – geht es voran? (Spoiler)


Hey ho Star Trek Fans, neuer Freitag neue Folge PICARD, erweist diese sich als Hoffnungsschimmer? Das werde ich nun in diesem Beitrag mal erörtern und werde nun auch etwas härter ins Gericht mit der Serie gehen als bisher.

Ich war, wie schon erwähnt, der Serie von Anfang an super skeptisch eingestellt. Habe ja die Entwicklung zum Teil mit verfolgt und fand da einiges ziemlich daneben und daher schmälerte sich sehr rasant mein „Hype“ auf eine „endlich in der Zukunft spielenden Star Trek Serie“.

Aber analysieren wir eben kurz die dritte Folge, bevor ich genauer auf das eingehe, warum ich so enttäuscht bin.
Am Anfang der Folge bekommen wir wieder einen Rückblick zu sehen, als erstes noch mal, wie die Androiden Amok laufen und alle auf dem Mars ermorden und dann kommt eine Sequenz mit Admiral JL (find die Bezeichnung ziemlich seltsam) und Raffi in der es darum geht, wie es nun weiter gehen soll. Picard hat dem Flottenkommando ein Ultimatum gestellt, entweder gibt man ihm mehr Mittel zur Evakuirung der Romulaner ODER man akzeptiere seinen Rücktritt. Wir wissen wie es ausgegangen ist.
Raffi hingegen ist ungläubig, so kennt sie ihren Admiral ja nicht – es wird krampfhaft versucht uns glaubhaft deren super enge Freundschaft weiß zu machen. Ich fand das aber eher unpassend, denn mit ihr hat Picard wenig Zeit verbracht und nicht mal seine besten Freunde haben ihn „JL“ genannt.
Raffi wird kurz nachdem Picard ihr das Ergebnis seiner Drohung bekannt gegeben hat vom Flottenkommando gefeuert und scheint im Laufe der Zeit dann völlig abgestürzt zu sein. Sie wirkt drogenabhängig und auch Mental recht instabil wo ich mir denke, wieso das eigentlich? Normalerweise sind die in der Sternenflotte doch alle Mental geschult und wenn wer auffällig ist, wird sich um die Person gekümmert – bestes Beispiel ist Commander Barcley.

Nach dem Intro geht es da weiter, wo die letzte Folge bei den beiden geendet ist, auf der Terrasse von Raffi. Sie lässt ihre Wut auf Picard freien Lauf und beschimpft ihn, weil er sich ja nicht gemeldet hat als es ihr schlecht ging und ihm es ja ach so gut geht auf seinem Anwesen in Frankreich und er solle sie in ruhe lassen und gehen.
Zuvor hat man von ihr noch kurz erfahren, dass sie die Theorie hatte, dass da was an den Androidenmassaker faul sei, was Picard aber schnell abgeschmettert hatte. (auch etwas, was ich seltsam an Picard finde, normalerweise ist er doch sonst aufgeschlossen für sowas insbesondere, da es indizien gab. Die Sternenflotte verbot rasant Künstliche Intelligenz in Form von Androiden, bestehende mussten eliminiert werden und das kam ZUFÄLLIG in der Evakuierung der Romulaner? Raffi hat aus meiner Sicht schon recht, dass da was ober Faul dran war/ist.) Also wir werden wieder mit neuen Fragen nach halben Antworten zurück gelassen und Szenenwechsel.
Auf dem romulanischen Borgkubus treffen wir zum ersten mal HUGH wieder, der nun ein Borg/“Mensch“ ist wie Seven of NINE. Er arbeitet bei den Romulanern als „Wissenschaftler“ und genehmigt Soji ein Interview mit einer romulanischen „Schriftstellerin“ die eine der letzten / ersten assimilierten Romulaner überhaupt ist und wieder zurück gekommen ist. Die Dame legt eine Art Tarot aus und bricht Mental zusammen und fragt Soji welche der Zwillinge sie sei und stellt die Theorie auf, dass Soji die „Zerstörerin“ sei.
Es bricht das Chaos aus und man kann gerade so verhindern, dass sich die Romulanerin selbst umbringt. Soji verkricht sich in ihrem Quatier und ruft ihre Mutter an um zu erfahren was mit Dahj ist und bekommt eine Lüge serviert.

Währendessen bekommt unsere Androidenwissenschaftler-Dame besuch von der vermeintlichen Vulkanier Comodore, die bereits deutlich gezeigt hat, auf welcher Seite sie steht und will wissen, was Picard von Dr. Agnes wollte. Wie es aus ging, wird nicht gezeigt.

Zurück bei Picards Anwesen bekommt er endlich sein gewünschtes Raumschiff und dort treffen wir ein munteres MHN und Santiago Cabrera in einer Doppelrolle. Picard kommt auf sein Schiff und muss mit ansehen, wie Rios von dem MHN versorgt wird, da ihm ein Stück Metall aus der Schulter ragt. Es entsteht eine unterhaltung die darin endet, dass Picard ihm vor Augen hält, dass Rios ja durch und durch Sternenflotte sei, weil er sein Schiff wie es die Sternenflottenrichtlinien sagen, hegt und pflegt.

WoW

Ich mag Santiago, auch seine Rolle als solches gefällt mir, er hat sich abseits von der Sterneflotte als Söldner versucht bzw ist Söldner.
Nachdem Raffi ihr „OK“ gegeben hat steht es also fest, dass sie mit Rios dann sich auf die Suche nach dem Erschaffer von Dahj und Soji machen.
Zuvor allerdings wird Picard auf seinem Anwesen von den selben Romulanern angegriffen, welche auch Dahj bereits ermordet hatten und stellen nach dem Sieg fest, nachdem Agnes ihre Hilfe angeboten hat bzw darum gebeten hat, mitkommen zu dürfen und auch von der Begegnung mit Comodore „Vulkanierin“ berichtete, dass die Dame wohl hinter dem Attentat stecken wird.
Das Ende der Folge besteht darin, dass Picard seinen bekannten „Satz“ zum Besten gibt „Engage“ – „Energie“.

Ja – ich habe die Folge nur grob zusammen gefasst allerdings, selbst wenn ich ins Detail gehen würde, würde kaum mehr raus kommen. Das Ganze ist so dürftig und daher kommen wir nun zu dem angekündigten „Warum bin ich so enttäuscht“.

Kurz – ES IS NICHT MEHR STAR TREK!

Nein Ernsthaft, das Star Trek, wie es zu TNG Zeit war, wird hier komplett zerstört.
Gene Roddenberry wollte mit Star Trek seine Vision von einer Zukunft unserer Menschheit zeigen, wie wir gereift sind. Frei von unseren menschlichen Lastern wie zum Beispiel Gier usw. Bei TNG sollte es darum gehen, wie wir uns weiter entwickeln, wir leben im Wohlstand. Wir arbeiten freiwillig bei der Sternenflotte unendgeltlich, weil man dafür nicht mehr bezahlt wird sondern weil man es möchte. Es gibt auch gar kein Geld mehr, also Materielles womit man irgendetwas bezahlt außer bei DS9 zb mit goldgepressten Latinum.
Die Sternenflotte hilft bei Vermittlungen, hilft bei Friedensverträgen und sucht ersten Kontakt mit fremden Leben. Man ist Forscher auf der Reise duch die Galaxy zur Selbstfindung, zu Verbesserung unser selbst und immer wurden kleine Probleme in einer Folge behandelt und gelöst.

PICARD – es wird gesoffen, Drogen genommen, die Föderation ist sich selber Feind, Machtspiele, intriegen, Verschwörungen, man verweigert Hilfe, es wird gemordet usw. Man muss Söldner anheuern um auf eine Hilfsmission gehen zu können. Es wird aktuell politisches in der Serie verwurstet … was ein unsäglicher Rückschritt, das ist einfach nicht mehr Star Trek.
Klar war TNG ein wenig zu utopisch und man hat es ein wenig verändert um es zum Teil auch interessanter zu machen aber so wie es bei TNG, Voyager und DS9 war, diese Mischung war sehr gut.
Bei Discovery und Enterprise ist es vertretbar, dass die Sternenflotte sich noch nicht so verhält, wie man es sonst gewöhnt ist/war, da diese ja in der Zeit sich erst gebildet hat und somit noch nicht so ausgereift war/ist, wie zur TNG/VOY/DS9 Zeit. Bei Picard ist der „Geist von Star Trek“ nur noch in der Figur von Picard einigermaßen gut erkennbar, er versucht das richtige zu tun, er will das Erbe von Data retten.

Die Serie hat auch nach dieser Folge in den Bewertungen wieder verloren und ist nun bei 4,6 Sternen und eine „negativ Bewertung“, welche am meisten die Nutzer beführworten ist diese.

Ich habe schon vor dem Start der Serie die Theorie aufgestellt, dass die RIESIGE Werbetrommel, die betrieben wird nur eine Blendgranate ist um den HYPE zu steigern, damit man nicht ganz so genau auf den Inhalt achtet. Dann kam vor dem Beginn der ersten Staffel auch noch die Meldung „S02 ist bestätigt“, was wohl auch suggerieren sollte, dass CBS so von der ersten Staffel überzeugt ist, dass eine weitere Staffel kommen muss.
Ich denke langsam eher, dass man damit nur versucht hat zu zeigen „JAH DIE SERIE IS DER WAHNSINN“ – also noch mehr Hype generieren.

Das traurigste ist aber, dass Patrick Stewart ja an der Serie maßgeblich mit geschrieben hat und er es doch besser wissen müsste. Ich finde derzeit die Entwicklung der Serie eher als – sie schadet Star Trek irgendwie als dass sie uns den Abschied liefert, den wir uns erhofft haben von TNG.
Was ich auch bemerkt habe ist, dass es ja eigentlich hieß „Block Episoden – 10 Folgen jeweis in 2 zusammen gefasst“ nun allerdings haben E01-03 den selben Regiseur und ab Folge 4 und auch die 5. ist von Jonathan Frake gemacht worden. Da zeigt sich auch deutlich, wie uneins das Drumherum bei der Entwicklung zu Picard gewesen ist. Auch für S02 geht Michael Chabon und es kommt ein neuer Showrunner. Offiziell heißt es, dass Chabon sich um eine neue Serie kümmern soll.
Na ja, man kann da nun einiges hinein interpretieren und wer da wirklich mehr wissen will, kann sich ja bei Google etwas mehr belesen. Ich hab am Rande einiges mitbekommen, dass es im Writer Room oft geknallt hat, weil man sich nich einig war. Jetzt allerdings zeigt man nach Außen, dass ja alles super lief und alles toll ist.

 

Fazit nach 3 Folgen:

Ich bin ziemlich enttäuscht und hoffe sehr, dass die restlichen 7 Folgen zumindest etwas basser werden und ich freu mich auf Seven of NINE. Wird die Serie nicht besser, sehe ich allerdings ziemlich schwarz, denn es zeigt sich doch stark bei anderen Zuschauern, dass die ebenfalls was anderes erwartet haben.
Und um die Eingangsfrage zu beantworten, die Story geht einigermaßen voran.

Über Shinji_NOIR

Twitter: Shinji_NOIR | www.Anihabara.de | http://www.last.fm/de/user/Shinji_NOlR Discord hätte ich auch, bin da aber iwi nie online O.o
Dieser Beitrag wurde unter Star Trek abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.